Das Angebot der Betreuten Wohngruppe richtet sich an Jugendliche in Ausbildung, höheren Schulen, oder berufsvorbereitenden Maßnahmen ab dem 16. Lebensjahr bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und in Ausnahmefällen bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres.

Da der Hauptbetreuer innewohnend in Gemeinschaft mit den Jugendlichen wohnt, kann die Betreuung bedarfsgerecht gestaltet werden und die Jugendlichen erhalten anleitendende Begleitung durch das gemeinsame Wohnen und Leben.

Die  Jugendlichen sind in der Regel tagsüber in den Ausbildungsbetrieben oder berufsbildenden Schulen tätig, deshalb findet die Betreuung vorwiegend vom späten Nachmittag bis Abend und an den Wochenenden statt.

Im Zusammenleben findet die Begleitung im lebenspraktischen Bereich statt. Zentral sind dabei Themen wie Haushaltsführung, Versorgung, Umgang mit Finanzen, Aspekte des Zusammenwohnens als Gruppe und dergleichen. Darüber hinaus steht vor allem die Bewältigung der schul- und ausbildungsspezifischen Anforderungen im Mittelpunkt der täglichen Betreuung. Desweiteren erfahren die Heranwachsenden Unterstützung bei der Schaffung von Perspektiven und dem Setzen von Zielen in persönlicher und beruflicher Hinsicht, Förderung im sozial-emotionalen Bereich und Unterstützung bei einer gelingenden Freizeitgestaltung und sozialen Vernetzung.

Der Fokus der Betreuung liegt dabei stets auf dem Verselbständigungsprozess. Eigenverantwortung und Selbstorganisation sollen in allen Lebensbereichen gestärkt und gefördert werden. Ziel ist die Befähigung zu einer selbstverantworteten und eigenständigen Alltagsstrukturierung und Lebensführung.

 

Das Haus

Fichtenweg


 

 

Die Konzeption der Wohngruppe können sie im Downloadbereich als PDF-Datei herunter laden.